Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Angewandte Geographie und Raumplanung

Angewandte Geographie und Raumplanung

 

Aktuelle Informationen


Die Umfrage zum Projekt "Studentisches Wohnen" ist noch 2 Wochen online!
https://umfrage.hu-berlin.de/index.php/142643?newtest=Y&lang=de-informal

Vortrag von Lin Hierse und Henning Nuissl am 19. Oktober in Toronto im Zuge der "After Suburbia Conference"

Ergebnispräsentationen der Studierenden aus dem von Susen Engel und Charlotte Räuchle angebotenen Projektseminar "Inklusive Stadt"am 13. Oktober

Interview zum Forschungsprojekt "Verdrängungsprozesse in Berlin" mit Prof. Nuissl und Fabian Beran: https://www.hu-berlin.de/de/pr/nachrichten/nr1701/nr_161220_00

 

Profil

 

Das Arbeitsgebiet „Angewandte Geographie und Raumplanung“ behandelt Problemstellungen der räumlichen Entwicklung aus einer humangeographischen Perspektive und richtet dabei ein besonderes Augenmerk auf Bezüge zur Praxis. Es befasst sich mit Strategien und Instrumenten der Raumplanung und der raumbezogenen Politiken und untersucht die Schnittstelle zwischen der Produktion geographischen Wissens und seiner Anwendung in Gesellschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik im Allgemeinen sowie verschiedenen raumbezogenen Berufsfeldern im Besonderen. Thematische Schwerpunkte in der Lehre liegen auf der Raumplanung sowie der Stadt- und Regionalentwicklung. Darüber hinaus engagiert sich das Arbeitsgebiet an der Schnittstelle zwischen Geographiestudium und Berufspraxis und betreibt die "Kontaktstelle Geographische Praxis".

Gegenwärtige Arbeitsfelder sind:

  • Steuerung räumlicher Entwicklungsprozesse und Planungstheorie
  • Migration und Stadt-/ Regionalentwicklung
  • Angewandte Geographie als Beruf und Profession
  • Gentrifizierung und Verdrängungsprozesse
  • Kultur- und wissensbasierte räumliche Entwicklung
  • Suburbanisierung und Landnutzungswandel