Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Angewandte Geographie und Raumplanung

Angewandte Geographie und Raumplanung

 

Aktuelle Informationen

 

 

Am 11.12. hält Susen Engel an der Technischen Universität Dresden in der Vorlesungreihe "Schlüsselprobleme der Gesellschaft in der Lehrerbildung" eine Gastvorlesung zum Thema "Demographischer Wandel und Migration". Diese Vorlesungreihe ist Teil des BMBF-geförderten Projekts "Qualitätsoffensive Lehrerbildung".                             (20.11.18)

Am 22.11. stellt Lin Hierse bei der öffentlichen Präsentation des Humboldt-Labs im Senatssaal der HU den wissenschaftlichen Film Making themselves a home (2016) vor und spricht über Bewegtbilder in der qualitativen Forschung.                            (16.11.18)

Seit dem 3. November arbeitet Saria Krayem als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung. Sie arbeitet im DFG-Projekt MiPoStaR und untersucht Unternehmensgründungen geflüchteter Menschen aus Syrien.                          

Am 1. Oktober startete in unserer Abteilung das DFG-Forschungsprojekt "Wohnen als Global Urban Common. Strategien und Netzwerke zur transnationalen Mobilisierung alternativer Wohnungspolitiken". Projektleiterin ist unsere neue Kollegin Dr. Corinna Hölzl.

Interview zum Forschungsprojekt "Verdrängungsprozesse in Berlin" mit Prof. Nuissl und Fabian Beran: https://www.hu-berlin.de/de/pr/nachrichten/nr1701/nr_161220_00


 

Profil

 

Das Arbeitsgebiet „Angewandte Geographie und Raumplanung“ behandelt Problemstellungen der räumlichen Entwicklung aus einer humangeographischen Perspektive und richtet dabei ein besonderes Augenmerk auf Bezüge zur Praxis. Es befasst sich mit Strategien und Instrumenten der Raumplanung und der raumbezogenen Politiken und untersucht die Schnittstelle zwischen der Produktion geographischen Wissens und seiner Anwendung in Gesellschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik im Allgemeinen sowie verschiedenen raumbezogenen Berufsfeldern im Besonderen. Thematische Schwerpunkte in der Lehre liegen auf der Raumplanung sowie der Stadt- und Regionalentwicklung. Darüber hinaus engagiert sich das Arbeitsgebiet an der Schnittstelle zwischen Geographiestudium und Berufspraxis und betreibt die "Kontaktstelle Geographische Praxis".

Gegenwärtige Arbeitsfelder sind:

  • Steuerung räumlicher Entwicklungsprozesse und Planungstheorie
  • Migration und Stadt-/ Regionalentwicklung
  • Angewandte Geographie als Beruf und Profession
  • Gentrifizierung und Verdrängungsprozesse
  • Kultur- und wissensbasierte räumliche Entwicklung
  • Suburbanisierung und Landnutzungswandel
  • Wohnungspolitik und alternative Wohnungsmarktakteure