Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Geographisches Institut

Das Geographische Institut

 

Das Geographische Institut (GI) ist eines von fünf Instituten der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. Angesiedelt ist es auf dem Campus Adlershof, einem integralen Bestandteil des im Südosten der Stadt liegenden Wissenschafts-, Wirtschafts- und Medienstandorts Berlin-Adlershof.

Derzeit bilden neun Professuren mit ihren Abteilungen die Grundstruktur. Das Geographische Institut, als eines der ältesten und größten in Deutschland, ist eingebettet in die Wissenschaftslandschaft der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg und verfügt über enge Verbindungen zu zahlreichen außeruniversitären Forschungseinrichtungen, mit denen insgesamt sechs gemeinsame Professuren (sogenannte S-Professuren) eingerichtet wurden.

Mit den beiden übergreifenden Schwerpunkten, der Großstadt- und Metropolenforschung sowie der Landnutzungsforschung verfolgt das Geographische Institut in Forschung und Lehre gemeinsame übergeordnete Ziele und Strategien.

So ist auch das Studium am Institut forschungsnah angelegt und bietet flexibel angelegte Studiengänge auf Bachelor- (Mono- und Kombi-Bachelor in Geographie) sowie Masterniveau (M.Sc. Global Change Geography, MA Urbane Geographien – Humangeographie, M.Ed. Lehramt). Zudem dient die Kontaktstelle „Geographische Praxis“ als Schnittstelle zwischen Lehre, Forschung und geographischer Berufspraxis.