Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Klimageographie

Alexander von Humboldt-Wetterstation Berlin-Adlershof

 

Das Geographische Institut verfügt über zwei Wetterstationen - den Klimagarten und die Dachstation - die am Geographischen Institut in Adlershof verschiedene Klimaelemente messen.

 

1. Klimagarten (Messgarten)

Der Klimagarten befindet sich zwischen dem Geographischen und dem Psychologischen Institut in Adlershof.

 

 

 

Messgrößen:

  • Lufttemperatur und relative Luftfeuchte in zwei englischen Wetterhütten
  • Niederschlag
  • Windgeschwindigkeit und Windrichtung
  • Globalstrahlung, reflektierte kurzwellige Strahlung, langwellige Ausstrahlung der Erdoberfläche und langwellige atmospherische Gegenstrahlung
  • Bodentemperatur
  • Luftqualität (Feinstaub, Ultrafeinstaub, Stickstoffdioxid)

 

2. Dachstation (Institutsdach)

Die Dachstation befindet sich auf dem Dach des geographischen Instituts in Adlershof.

 

Messgrößen:

  • Lufttemperatur und relative Luftfeuchte
  • Niederschlag
  • Luftdruck
  • Windgeschwindigkeit und Windrichtung
  • Globalstrahlung und atmospherische Gegenstrahlung
  • Luftqualität (Ultrafeinstaub)

 

Zusätzlich zu den gemessenen Werten veröffentlicht die Klimageographie den UV-Index, der von der Firma sglux in der Richard-Willstätter-Str. 8 in Berlin-Adlershof gemessen wird. Der UV-Index ist ein Maß für die Hautgefährdung der UV-Strahlung (Sonnenbrand). Werte von 0-5 sind moderat, Werte von 5-8 stehen für Hautgefährung und die Notwendigkeit geeigneter Schutzmaßnahmen, Werte über 8 bedeuten großes Risiko für UV-induzierte Hautverletzungen. Für mehr Infos über den UV-Index, sehen Sie bitte >>> hier.