Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Geographisches Institut

Nachrichten aktuell

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät | Geographisches Institut | Startseite Inhalte | Aktuelles | Nachrichten aktuell | Erreichbarkeit der Mitarbeiter des Geographischen Institutes

Erreichbarkeit der Mitarbeiter des Geographischen Institutes

Sehr geehrte Studenten, sehr geehrte Gäste, sehr geehrte Mitarbeiter des Geographischen Instituts,

grundsätzlich bitten wir aufgrund der aktuellen Situation um Verständnis, dass die Erreichbarkeit der Mitarbeiter des Geographischen Institutes derzeit nur eingeschränkt und zeitverzögert - am besten per E-Mail - möglich ist.

 

Mit freundlichen Grüßen
Katrin Barth
Institutsmanagement


 

Dear students, dear guests, dear staff of the Geographical Institute,

Due to the current situation, we ask for your understanding that the accessibility of the staff of the Geographical Institute is currently only possible to a limited extent and with a time delay - ideally by email.

Sincerely yours
Katrin Barth
Institute management

HEX Programm 2022 (digitaler) Aushang und Vorstellung

Liebe Studierende,

der Termin für eine (digitale) Vorstellung des Exkursionsprogramms 2022 wird am 25.10.2021 von 17:00 Uhr - 18:00 Uhr sein.

Zoom-Link: https://hu-berlin.zoom.us/j/66072302115.

In der Woche 25.10.2021 - 30.10.2021 erfolgt dann die Abfrage von Prioritäten über AGNES als Grundlage für die Platzvergabe.

Für die Information und Orientierung im Vorfeld gibt es eine Übersicht des Exkursionsprogramms 2022 im Netz: https://arcg.is/1PuGrq0. Dort können auch schon vorab Fragen eingetragen werden.

Dr. rer. habil. Henning Füller
Geographisches Institut
Humboldt-Universität zu Berlin

henning.fueller@geo.hu-berlin.de
http://hu.berlin/fueller

 

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät | Geographisches Institut | Startseite Inhalte | Aktuelles | Nachrichten aktuell | 26.10.2021 | Bewerbungsende | Studentische Hilfskraft | OKZ 331231 Geomatik

26.10.2021 | Bewerbungsende | Studentische Hilfskraft | OKZ 331231 Geomatik

Humboldt-Universität zu Berlin
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Geographisches Institut
Rudower Chaussee 16
12489 Berlin-Adlershof
 
Beschäftigungsstelle: Geographisches Institut, Abt. OKZ 331231 Geomatik
Bes.Gr./Vgr./Lgr.: € 12,68/Std. (ab 01.01.2022 12,96 € pro Stunde)
Arbeitszeit: 40 Stunden pro Monat
Beschäftigungszeitraum: 24 Monate
Vertragsbeginn: 01.01.2022
Kennziffer: T/33/217/21
Bewerbungsfrist: 12.10.2021 - 26.10.2021


Aufgabengebiete:

  • Mitarbeit im Fachgebiet/Projekt "GreenGrass"

 

Anforderungen:

  • Studium einer für das Aufgabengebiet einschlägigen Fachrichtung
  • Erfahrungen mit bzw. Interesse an der Einarbeitung in Radarfernerkundung mit Senitel-1
  • vorausgesetzt werden fundierte Kenntnisse in R, GIS (Python-Kenntnisse von Vorteil)
  • erwünscht ist Interesse an Grünlandsystemen in Deutschland und Europa
     

Es wird darum gebeten, in der Bewerbung Angaben zur sozialen Lage zu machen. Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, wird gebeten, auf die Herreichung von Bewerbungsmappen zu verzichten und ausschließlich Kopien vorzulegen.

Bewerbungen sind innerhalb der o.g. Frist unter Angabe der o.g. Kennziffer - per E-Mail in einer PDF-Datei - zu richten an:

Humboldt-Universität zu Berlin
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Geographisches Institut
Abt. OKZ 331231 Geomatik
Frau
Dagmar Wörister
Rudower Chaussee 16
12489 Berlin-Adlershof

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät | Geographisches Institut | Startseite Inhalte | Aktuelles | Nachrichten aktuell | 26.10.2021 | Bewerbungsende | Studentische Hilfskraft | OKZ 331234 GeoInfoV

26.10.2021 | Bewerbungsende | Studentische Hilfskraft | OKZ 331234 GeoInfoV

Humboldt-Universität zu Berlin
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Geographisches Institut
Rudower Chaussee 16
12489 Berlin-Adlershof
 
Beschäftigungsstelle: Geographisches Institut, Abt. OKZ 331234 GeoInfoV
Bes.Gr./Vgr./Lgr.: € 12,68/Std. (ab 01.01.2022 12,96 € pro Stunde)
Arbeitszeit: 40 Stunden pro Monat
Beschäftigungszeitraum: 12 Monate
Vertragsbeginn: 01.11.2021
Kennziffer: T/33/215/21
Bewerbungsfrist: 12.10.2021 - 26.10.2021


Aufgabengebiete:

  • Mitarbeit im Fachgebiet Angewantde Geoinformationsverarbeitung
  • Literaturrecherche und -beschaffung
  • Unterstützung bei Forschungsarbeiten

 

Anforderungen:

  • Studium einer für das Aufgabengebiet einschlägigen Fachrichtung Geographie
  • Kenntnisse der gängigen Office-Programme
  • Kenntnisse in GIS (QGIS oder ArcGIS) und Statistik (R oder SPSS)
  • vorausgesetzt wird Interesse an interdisziplinärer und transdisziplinärer Teamarbeit zu COVID

 

Es wird darum gebeten, in der Bewerbung Angaben zur sozialen Lage zu machen. Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, wird gebeten, auf die Herreichung von Bewerbungsmappen zu verzichten und ausschließlich Kopien vorzulegen.

Frage zum Projekt richten Sie bitte an Frau Prof. Dr. Tobia Lakes.

Bewerbungen sind innerhalb der o.g. Frist unter Angabe der o.g. Kennziffer - per E-Mail in einer PDF-Datei - zu richten an:

Humboldt-Universität zu Berlin
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Geographisches Institut
Abt. OKZ 331234 GeoInfoV
Frau
Dagmar Wörister
Rudower Chaussee 16
12489 Berlin-Adlershof

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät | Geographisches Institut | Startseite Inhalte | Aktuelles | Nachrichten aktuell | 26.10.2021 | Bewerbungsende | Studentische Hilfkraft | OKZ 331257 Ökohydro

26.10.2021 | Bewerbungsende | Studentische Hilfkraft | OKZ 331257 Ökohydro

Humboldt-Universität zu Berlin
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Geographisches Institut
Rudower Chaussee 16
12489 Berlin-Adlershof
 
Beschäftigungsstelle: Geographisches Institut, Abt. OKZ 331257 Ökohydro (Ökohydrologie [S])
Bes.Gr./Vgr./Lgr.: € 12,68/Std. (ab 01.01.2022 12,96 € pro Stunde)
Arbeitszeit: 40 Stunden pro Monat
Beschäftigungszeitraum: 24 Monate
Vertragsbeginn: 01.03.2021
Kennziffer: T/33/216/21
Bewerbungsfrist: 12.10.2021 - 26.10.2021


Aufgabengebiete:

  • Mitarbeit im Fachgebiet Ökohydrologie
  • Literaturrecherche und -beschaffung
  • Vorbereitung und Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen
  • Erstellung von Lehrmaterialien
  • Unterstützung bei der Evaluation der Lehre

 

Anforderungen:

  • Studium einer für das Aufgabengebiet einschlägigen Fachrichtung Geographie
  • erwünscht sind GIS, Programmierkenntnisse, Bereitschaft zur Arbeit im Labor und Gelände

 

Es wird darum gebeten, in der Bewerbung Angaben zur sozialen Lage zu machen. Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, wird gebeten, auf die Herreichung von Bewerbungsmappen zu verzichten und ausschließlich Kopien vorzulegen.

Bewerbungen sind innerhalb der o.g. Frist unter Angabe der o.g. Kennziffer - per E-Mail in einer PDF-Datei - zu richten an:

Humboldt-Universität zu Berlin
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Geographisches Institut
Abt. OKZ 331257 Ökohydro
Frau
Prof. Dr. Dörthe Tetzlaff
Rudower Chaussee 16
12489 Berlin-Adlershof

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät | Geographisches Institut | Startseite Inhalte | Aktuelles | Nachrichten aktuell | 20.10.2021 | Deadline | Frauenförderung am GI / Women's Promotion Program

20.10.2021 | Deadline | Frauenförderung am GI / Women's Promotion Program

Liebe Mitarbeiterinnen und Studentinnen am Geographischen Institut,
Dear colleagues and students at the Geography Department (for English see below)

Im Rahmen der Frauenförderung am Geographischen Institut können Studentinnen, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen, Doktorandinnen, Stipendiatinnen, und Mitarbeiterinnen aus Technik, Service und Verwaltung in den nächsten Wochen wieder Anträge stellen.

Gefördert werden in der Form von Zuschüssen z.B. Kongressteilnahmen (auch online), Studienaufenthalte, Druckkostenzuschüsse (z.B. Open Access) und Weiterbildungen.

Aufgrund der COVID-19 Pandemie erwarten wir weiterhin weniger Anträge für Dienstreisen. Wir möchten daher besonders  aufrufen, sich auch für Druckkostenzuschüsse für Abschlussarbeiten, Open Access-Gebühren, Online-Weiterbildungen, vorhabenbezogenes Verbrauchsmaterial oder andere berechtigte Unterstützung des Forschungsprozessess bei uns zu bewerben.

Bei Erfüllung der beigefügten Auswahlkriterien fördern wir bei Verfügbarkeit der Mittel mit Beträgen zwischen 150-350 EUR.

Bitte das beigefügte Antragsformular nutzen und die Antragsleitlinien beachten.

Deadline: 20. Oktober 2021

Bei weiteren Fragen können Sie sich/könnt Ihr Euch gerne an mich wenden. Weitere Informationen, auch zur Antragsstellung, finden sich auf der Seite der FrB vom GI..

*************************************************************

The female students, researchers, doctoral candidates, scholarship holders, and employees from the service, technology, and administration can again apply for some funding from the department's program for the promotion of women.

Funding is provided in the form of grants, e.g. for congress participation, study visits, printing costs, and training courses.

Due to the COVID-19 pandemic, we expect fewer travel applications than usual. We would therefore especially like to call on you to apply also for support for printing theses, open access fees, online training, project-related consumables or other eligible support for the research process.

In compliance with the attached selection criteria and dependant on the availability of funds, our contributions range from 150-350 EUR.

Please use the enclosed application form.

Deadline: 20th October 2021

If you have further questions, feel free to contact me. More information, including on the application.


Viele Grüße / Best regards
Kathrin Trommler


-----
Kathrin Trommler

Humboldt-Universität zu Berlin | Geography Department
Unter den Linden 6       phone: +49 (0)30 2093-9341
D-10099 Berlin                   fax: +49 (0)30 2093-6848
kathrin.trommler@geo.hu-berlin.de

HEX-Island 2022 | Ausschreibung der Nachrückerplätze

Liebe Student*innen des Geographischen Institutes,

für die HEX-Island 2022 sind wenige Plätze frei geworden, die wir gern zeitnah nachbesetzen möchten. Die Exkursion beginnt am 02.09.2022 und endet am 02.10.2022 in Berlin am Geographischen Institut. In den Exkursionskosten, in Höhen von 2.800,- € (zzgl. Reiserücktrittsversicherung), sind Verpflegung, Transport mit hochlandtauglichen Bussen, alle Unterbringungen und die Fährtickets enthalten. Die Platzvergabe erfolgt entsprechend der Reihenfolge der Rückmeldungen. Bitte sendet bei Interesse eine E-Mail an Jan Lentschke.

Besten Gruß

Mohsen Makki & Jan Lentschke

***************
______________________________________

 

Dr. rer. nat. Jan Lentschke
Humboldt-Universität zu Berlin
Geographisches Institut
Bodengeographie und Geomorphologie
Post: Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Sitz: Rudower Chaussee 16, Raum 1'226
Tel.: +49 30 2093 6854
Fax.: +49 30 2093 6835

18.10.2021 | Semesterstart Wintersemester 2021/2022


Liebe Studierende,

ich begrüße Sie im Namen aller Mitarbeitenden und insbesondere aller Lehrenden des Geographischen Instituts ganz herzlich zum Wintersemester 2021/2022 und alle Erstsemesterstudierenden ganz herzlich an unserem Institut.

Nachdem in den letzten drei Semestern fast ausschließlich digital studiert und gelehrt wurde, wird das kommende Semester eines, was wieder größtenteils in Präsenz stattfinden wird. Ich denke, dass dies eine positive Entwicklung ist, auf die wir alle seit langem warten. Und unsere Lehrenden freuen sich auch schon sehr darauf, Sie endlich wieder vor Ort begrüßen zu dürfen. Während bei der digitalen Lehre die Regeln recht einfach und klar waren, kann die Präsenzlehre jedoch vor dem Hintergrund der immer noch nicht vollständig überstandenen COVID-19-Pandemie (noch) nicht ohne Einschränkungen und umfangreiche (Hygiene)Regeln auskommen, welche die Uni-Leitung unlängst beschlossen hat und welche wir im Institut umsetzen werden. Daher möchte ich diese Mail auch nutzen, um Ihnen die Grundsätze der Präsenzlehre in diesem Semester näherzubringen:

1. Zugang zu den Gebäuden der HU (z. B. unser Institut, ESZ, etc.) hat nur, wer über einen 3G-Status (geimpft, genesen, getestet [nicht älter als 48 Stunden]) verfügt. Dies wird vom Wachschutz auf dem Campus und den Lehrenden kontrolliert. Der Nachweis ist auf Nachfrage vorzulegen.

2. Während der Lehrveranstaltungen gilt die Pflicht zum Tagen einer FFP2-Maske, der Mindestabstand von 1,5 Metern kann dann entfallen.

3. In allen Gebäuden, Räumen und auf allen Verkehrsflächen der Hochschulen außerhalb der eigentlichen Lehrveranstaltungen ist das Tragen mindestens einer OP-Maske verpflichtend (FFP-2 wird jedoch auch hier empfohlen, da der Mindestabstand auch hier nicht immer garantiert werden kann).

4. Der Zugang zu den Lehrräumen erfolgt nach einem Check-In per QR-Code zur Anwesenheitsdokumentation. Dies geschieht nicht zur Anwesenheitskontrolle in den Lehrveranstaltungen, sondern nur zur schnelleren Nachverfolgung von Infektionsketten nach Covid-Fällen. Die QR-Codes sind an allen Türen der Lehrräume angebracht. Es empfiehlt sich hier also eine entsprechende QR-Code-Scanner-App auf dem mobilen Endgerät zu installieren. Wer nicht über solche Endgeräte verfügt, muss sich analog über Formblätter eintragen, welche die Dozierenden bei Bedarf zur Verfügung stellen. Alle Daten (digital und analog) werden nach 14 Tagen gelöscht bzw. vernichtet.

5. Das Lehrpersonal und der Wachschutz achten auf die Einhaltung der Hygieneregeln. Diese haben auch das Recht, bei Nichteinhaltung der Hygieneregeln Personen der Lehrveranstaltung und der Gebäude zu verweisen.

Long, story short - bitte haben Sie immer dabei: FFP2-Maske, aktuellen Nachweis über 3G, wenn möglich QR-Scanner und natürlich Lust auf Präsenzlehre trotz Einschränkungen

Wir sind uns bewusst, dass diese Maßgaben recht restriktiv sind, es jedoch aufgrund der Vorgaben der HU keinen Sonderweg unseres Institutes geben kann. Diese Maßnahmen sind Ausdruck der Abwägung zwischen Gesundheitsschutz und der Möglichkeit in Präsenz zu studieren. Wir alle hoffen natürlich, dass Aspekte des Gesundheitsschutzes in der Lehrplanung bald keine Rolle mehr spielen müssen und wir ohne Einschränkungen in Lehrveranstaltungen sitzen können. Damit dies jedoch möglich wird, möchte ich Sie um die bestmögliche Einhaltung der aktuellen Regeln bitten, damit nicht gar Lehre und Studium aufgrund auftretender Infektionsherde in Lehrveranstaltungen nach ein paar Wochen wieder komplett in den digitalen Raum verlegt werden müssen. Das wäre ein massiver Rückschritt, den niemand von uns möchte.

Wir legen Ihnen in diesem Zusammenhang auch die immer wieder angebotenen Impfmaßnahmen der HU ans Herz, über welche regelmäßig informiert wird.

Ich wünsche Ihnen, trotz aller Einschränkungen und Regeln, ein erfolgreiches Semester und viel Spaß bei wieder mehr Präsenzlehre. Auch wenn dieses Übergangssemester sicherlich noch einiges schuldig bleiben wird, was den Reiz des Studiums ausmacht, ist es ein absolut nötiger Schritt in Richtung Präsenzlehre ohne Einschränkungen.

Mit besten Grüßen,
Robert Kitzmann (im Namen des Direktoriums des Geographischen Instituts)

 

-----

Dr. Robert Kitzmann
Research Associate
Humboldt-Universität zu Berlin,
Department of Geography (Director of Studies/Vice Director),
Economic Geography
Tel.: +49 (0)30 2093 - 6857
Office:
Rudower Chaussee 16, 12489 Berlin
Room 5'108
Postal address:
Unter den Linden 6, 10099 Berlin, Germany
Email: robert.kitzmann@geo.hu-berlin.de
Web: http://www.geographie.hu-berlin.de/Members/kitzmann_robert

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät | Geographisches Institut | Startseite Inhalte | Aktuelles | Nachrichten aktuell | 29.10.2021 | Bewebungsende | Studentische Hilfkraft | OKZ 331234 GeoInfoV | T33/214/21

29.10.2021 | Bewebungsende | Studentische Hilfkraft | OKZ 331234 GeoInfoV | T33/214/21

Humboldt-Universität zu Berlin
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Geographisches Institut
Rudower Chaussee 16
12489 Berlin-Adlershof
 
Beschäftigungsstelle: Geographisches Institut, Abt. OKZ 331234 GeoInfoV
Bes.Gr./Vgr./Lgr.: € 12,68/Std. (ab 01.01.2022 12,96 € pro Stunde)
Arbeitszeit: 40 Stunden pro Monat
Beschäftigungszeitraum: 18 Monate
Vertragsbeginn: 01.10.2021
Kennziffer: T/33/214/21
Bewerbungsfrist: 15.10.2021 - 29.10.2021


Aufgabengebiete:

  • Mitarbeit im Fachgebiet Angewantde Geoinformationsverarbeitung
  • Vorbereitung und Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen
  • Erstellung von Lehrmaterialien
  • Unterstützung bei der Evaluation der Lehre
  • Durchführung von Tutorien auf dem Gebiet Enführung in die Geoinformationsverarbeitung, ggf. Einführung Statistik/Fortg. Geoinf im Umgang von durchschnittlich 4 Lehrveranstaltungsstunden

Anforderungen:

  • Studium einer für das Aufgabengebiet einschlägigen Fachrichtung Geographie
  • Für die Duchführung von Tutorien ist der Nachweis des Erwerbs der Kompetenzen bzw. Qualifikationen (bspw. Modulabschlussprüfung) Voraussetzung, die im Rahmen des Tutoriums vermittelt werden sollen
  • Kenntnisse der gängigen Office-Programme
  • vorausgesetzt werden Kenntnisse in QGIS oder ArcGIS
  • erwünsch ist Freude am Vermitteln von Wissen, ggf. Kenntnisse in R

 

Es wird darum gebeten, in der Bewerbung Angaben zur sozialen Lage zu machen. Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, wird gebeten, auf die Herreichung von Bewerbungsmappen zu verzichten und ausschließlich Kopien vorzulegen.

Bewerbungen sind innerhalb der o.g. Frist unter Angabe der o.g. Kennziffer - per E-Mail in einer PDF-Datei - zu richten an:

Humboldt-Universität zu Berlin
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Geographisches Institut
Abt. OKZ 331234 GeoInfoV
Frau
Dagmar Wörister
Rudower Chaussee 16
12489 Berlin-Adlershof

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät | Geographisches Institut | Startseite Inhalte | Aktuelles | Nachrichten aktuell | Erasmus+ Armenien | Sommersemester 2022 und Wintersemester 2022/2023

Erasmus+ Armenien | Sommersemester 2022 und Wintersemester 2022/2023


Liebe Studierende,

im kommenden Sommer- und Wintersemester (2022/23) besteht wieder die Möglichkeit, im Rahmen des Erasmus+ Programms der Biogeographie für drei Monate an der Yerevan-State University in Armenien zu studieren. Wir arbeiten dort eng mit dem Fachbereich Zoologie zusammen, wo ihr dann auch studieren würdet. Im Idealfall sollte euer Aufenthalt an eine Bachelor- oder Masterarbeit geknüpft werden, da das Studium in Jerewan sehr projektbezogen abläuft. Ihr solltet also an biogeographischen und naturschutzrelevanten Fragestellungen interessiert sein und im Idealfall schon einen unserer Biogeo-Kurse besucht haben. Euer Aufenthalt in Armenien sollte mindestens 3 Monate dauern und ihr würdet ein monatliches Stipendium von ca. 650 Euro (plus Reisekosten) bekommen.

Interessiert? Dann meldet euch gerne zeitnah bei mir.!

Viele Grüße,

Benjamin Bleyhl