Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Bodengeographie und Geomorphologie

Forschungsprojekte

  • Stadbodengeographie
    • Bodenkundliche Kartierung als Planungsgrundlage im Stadtgebiet. Naturnähe und Empfindlichkeit von Böden im Stadtgebiet seit 2003, Berlliner Senatverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sowie Bezirke
  • Geoarchäologie
    • Tappeh Rivi, Iran, die iranisch-deutschen Arbeiten, Deutsches Archäologisches Institut, Universität Teheran, seit 2012
    • Zur römischen Luxusvilla von Capo di Sorrento, Winckelmann- Institut (HU-Berlin), seit 2014
    • Torbulok - ein neu entdecktes Heiligtum im hellenistischen Fernen Osten,Förderung seit 2013, DFG
    • Das bronzezeitliche Gräberfeld von Gelot und Sarejar(Tadzikistan), 2009 bis 2014, DFG
    • Tilla Bulak/Usbekistan, 2009, LMU München
    • Prehistoric settlement patterns in Darre-ye Bolaghi, Fars, Iran, 2009, DAI
  • Sozialökologische Forschung in schnellwachsenden Städten
    • Sozialökologische Problemlösung schnell wachsendender Städte im Iran, 2005- 2011, Azad Universität Arak und Universität Teheran
  • Oasenwirtschaft in Chile
    • Auswirkungen des Flächennutzungswandels und der Bodenversalzung auf die Standortökologie in den nordchilenischen Oasen, 2004- 2010, Universität Antofagasta
  • Quartärstratigraphie der Lockersedimente in den vulkanischen Decken bei Queule/Chile
    • Rekonstruktion der Ablagebedingungen vulkanischer Aschen und derer Pedogenese unter subtropisch-feuchten Klimabedingungen, 2008- 2013, Katholische Universität Santiago de Chile
  • Geomorphologie und Stratigraphie in den Hochgebirgen des nördlichen Tien-Shan/ Kasachstan
    • Permafrost, Bodenwärmehaushalt, Morphodynamik, Katastrophenschutz am Nordrand des Tien-Shan. (Fortführung des Projekts Nr. 2; s.u.), 1985- 2012, Academy NAUK Kasachstan, Universität Almaty
  • MELA
    • Quartärstratigraphie und Morphogenese im Raum Kalisz. Verlauf spätpleistozäner und holozäner Flußläufe der Drawa. (Fortführung des Projekts Nr. 1; s.u.),2007- 2012, Universität Szczecin
  • Pedogenese Suriname
    • Standörtliche Differenzierung der Bodeneigenschaften Surinames von der Küste bis zum Bergland von Guayana, 2009- 2013, Universität Paramaribo
  • Geomorphologie des nordostdeutschen und polnischen Tieflandes
    • Rekonstruktion der Landschaftsentwicklung im nordostdeutschen und polnischen Tiefland durch feinstratigraphische Untersuchungen der Genese der Oberflächenformen.
    • Kooperationspartner: Universität Szczecin, Technische Universität Berlin, LGR Brandenburg
  • Geomorphologie und Hydrogeographie des Tien-Shan im Ili-Einzugsgebiet (Kasachstan)
    • Rückschluss aus der Verteilung der Klimaelemente des Einzuggebietes des Ili auf die potentiellen Wasserhaushaltselemente wie Oberflächenabfluss, Grundwasserabfluß, Grundwasserneubildungsrate in oberflächennahen Sedimenten. Dies erfolgt unter Berücksichtigung der durch den Menschen beeinflussten Wasserqualität.
    • Kooperationspartner: Universtät Oxford, Universität Newcastle, Academy NAUK Kasachstan, Academy NAUK Usbekistan
  • Lößstratigraphie osteuropäischer und innerasiatischer Gebirgsvorländer
    • Rückschlüsse auf die jungpleistozäne und holozäne Klima- und Ökosystementwicklung durch feinstratigraphische und paläopedologische Untersuchungen in osteuropäischen/innerasiatischen Lößsedimenten.
    • Kooperationpartner: Academy NAUK Almaty, Universität Wroclaw, Universität Lublin
  • Bodenerosion und Agrarraumökologie der ecuadorianischen und venezolanischen Anden
    • Aufschluss über die Veränderung eines tropischen Agrarökosystems aus Flächennutzungs- und Abtragskartierungen zu verschiedenen Zeitpunkten (1997, 2000 und 2005). Dies wird an dem Beispiel eines peripheren innerandinen Hochbeckens von Amaluza in Südequador durchgeführt.
    • Kooperationspartner: Universität Loja
  • GeoVis: Interaktive 3D-Visualierung von Oberflächenformen und Klimaparametern zur Veranschaulichung in der Lehre
    • Methoden zur Generierung, Darstellung und Vermittlung komplexer Zusammenhänge im Hochgebirge.
    • Kooperationspartner: TU Dresden, Universität Göttingen
  • Standort- ökologisches Praktikum an der Müritz
    • Analyse der Standortbedingungen der Formica exsecta und der Landschafts- entwicklung des Müritz-Nationalpark,1999- 2011,Müritz- Nationalpark, Universitäten Greifswald und Halle-Wittenberg

 

  • Geoarchive der Anden/Chile. (DFG) Kooperationspartner: Institut für Geographie der Katholischen Universität Santiago de Chile
  • Periglazialmorphologie der südlichen Anden. (DAAD)
  • Blockgletscher und Permafrost in den Anden von Santiago de Chile.
  • Vergleichende Periglazialmorphologie der Atacama. (DFG)
  • Bodenkundliche Standortbewertung zum Deponiebau nordbayrischer Ballungszentren (2000 -2002; Freistaat Bayern)
  • Spätglazial-altholozäne Landschaftsgeschichte auf dem nördlichen Barnim - Komplettierung eines Modells der Beckenentwicklung im nordostdeutschen Tiefland.
  • Die Staubeckenschluffe/-tone im Bereich der Pommerschen Eisrandlage - Zeit- und Milieumarken der jungquartären Entwicklung Brandenburgs (stoffliche Zusammensetzung, Gefüge, Alter). (DFG)
  • Geomorphologische und stratigraphische Untersuchungen zur spätglazialen und holozänen Genese des Berliner Urstromtales zwischen Oder und Havel unter besonderer Berücksichtigung der Entwicklung des Gerinnebettmusters der Spree. (DFG)
  • Zur spätglazialen und holozänen Entwicklung des Eberswalder Urstromtales - Auswertung von Baugrundbohrungen an der Havel-Oder-Wasserstraße. (DFG)
  • Die spätglazial-frühholozäne Entwicklung des Gewässernetzes im Jungmoränenland nördlich des Baruther Urstromtales zwischen Spree und Nuthe. (DFG)