Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Bodengeographie und Geomorphologie

Bodengeographie und Geomorphologie

 

In der Lehre werden die theoretischen Grundlagen der Bodengeographie, Geomorphologie und Geologie vermittelt. Durch Einbezug der geomorphologisch-geologischen Sammlung der Humboldt-Universität zu Berlin werden die erworbenen Kenntnisse zu geomorphologisch-pedogenen Prozessen mit Handstücken (Gesteinsbestimmung) sowie Lackprofile vertieft. Eine praktische Anwendung erfolgt während der bodenkundlich-geomorphologischen Gelände- und Laborpraktika sowie im Rahmen von Haupt- und Mehrtagesexkursionen. 

 

Unserer Forschungen konzentrieren sich auf die Bereiche Stadtbodenkunde, Geoarchäologie und Hochgebirgsmorphologie. 

Hinsichtlich der Stadtbodenkunde richtet sich unsere Aufmerksamkeit auf die  Metropolenböden mit Beschreibung und Erklärung der Zusammenhänge des Bodens mit anderen natürlichen Geoökofaktoren bzw. anthropogenen Faktoren.

Von besonderem Interesse sind die räumlichen Verbreitung der Böden und die sich daraus ergebenden Wechselwirkungen.

 

 

 

 

 

 

 

Ein weiteres Feld ist die interdiziplinäre Arbeit mit dem Fachbereich der Archäologie. Räumlich sind die laufenden Projekte in Zentralasien (Tadschikistan und Usbekistan), Kaukasus (Aserbeidschan, Georgien), Westasien (Iran) und Südeuropa (Italien) verteilt. 

 

Klassisch morphologische Untersuchungen zur vergleichenden Periglazial- und Glazialhochgebirgsmorphologie, ergänzt mit geophysikalischen und hydrochemischen Messungen finden in der Hochgebirgsregionen Zentralasiens (Tien Shan, Pamir) sowie im norddetschen Tiefland statt.