Faculty of Mathematics and Natural Sciences - Applied Geoinformation Science

Faculty of Mathematics and Natural Sciences | Geography Department | Applied Geoinformation Science | Projects | Aktivitätsräume von Jugendlichen und jungen Heranwachsenden in Berlin

Aktivitätsräume von Jugendlichen und jungen Heranwachsenden in Berlin

Activity spaces of adolescents in urban neighbourhoods

header_image.jpg

Generiert mit Adobe Firefly Image 3 (KI)

Projektbeschreibung

Nachbarschaften sind geografische Gebiete begrenzter Größe mit physischen und sozialen Merkmalen, die die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bevölkerung beeinflussen können. Besonders Jugendliche (15-18 Jahre) und junge Heranwachsende (18-20 Jahre) erkunden durch eine erhöhte Unabhängigkeit und veränderte soziale Netzwerke, neue Orte in der Stadt, die wiederum einen Einfluss auf ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden haben können.

In diesem Forschungsprojekt zielen wir darauf ab, die Aktivitätsräume von Jugendlichen und jungen Heranwachsenden zu erfassen und zu charakterisieren, um ein umfassenderes Verständnis für die Wechselwirkungen zwischen räumlicher Umgebung, Gesundheit und sozialen Netzwerken zu erlangen. Aktivitätsräume definieren wir als Orte, die typischerweise im täglichen Leben aufgesucht werden.

Unsere Hauptforschungsfragen sind:

  • Wie sind Aktivitätsräume und die zugehörigen sozialen Netzwerke von Jugendlichen und jungen Heranwachsenden räumlich und zeitlich charakterisiert?
  • Wie beeinflussen soziodemografische Faktoren die Merkmale von Aktivitätsräumen und den damit verbundenen sozialen Netzwerken?
  • Welchen Einfluss haben die physischen und sozialen Merkmale von Aktivitätsräumen auf die (selbstbewertete) Gesundheit von Jugendlichen und jungen Heranwachsenden?
  • Wie nehmen Jugendlichen und junge Heranwachsende ihre häufig besuchten Orte wahr?
  • Welche Präferenzen und Szenarien stellen sich Jugendlichen und junge Heranwachsende für diese Orte vor?

Unsere Studie richtet sich an Jugendliche und junge Heranwachsende im Alter von 15 bis 20 Jahren, die in Berlin ansässig sind. Die Daten werden über eine webbasierte Umfrage erhoben, die als PPGIS (Public Participation Geographic Information System) umgesetzt ist. PPGIS ermöglicht die Beteiligung der Öffentlichkeit an der Erfassung und Nutzung geografischer Daten und ist ein weit verbreiteter Ansatz für die Erfassung von Aktivitätsräumen. Über die Umfrage werden die Teilnehmer*innen gebeten, Orte, die sie während eines typischen Monats aufsuchen, zu kartieren (s. Abbildung 1 unten).

Die Ergebnisse der Studie ermöglichen ein besseres Verständnis für die Wahrnehmung der Nachbarschaften durch Jugendliche und jungen Heranwachsenden und deren Zukunftsvisionen. Diese Erkenntnisse können zur Entwicklung evidenzbasierter Programme für gesündere und gerechtere Nachbarschaften für junge Menschen beitragen.

data_collection.jpg

Abbildung 1: Daten, die in der Umfrage erhoben werden

Funding

Das Projekt wird aus Haushaltsmitteln der Humboldt-Universität gefördert.

Das Forschungsprojekt hat eine Laufzeit von 10 Monaten (März – Dezember 2024).

 

Link zur Umfrage

Umfrage Aktivitätsräume von Jugendlichen in Berlin (Testversion): https://arcg.is/1qSmvq1

 

Projektmitarbeiter:innen

M.Sc. Tillman Schmitz

Prof. Dr. Tobia Lakes