Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Geographische Schülergesellschaft

 

Foto: Motto der SG - Erkennen-Bewerten-Handeln


Geographische Schülergesellschaft Zukunft Erde

Leitbild - T-Shirt mit Text "Wie soll man eine Welt verändern, wenn nicht mit Bildung"
Abb.:Hu zu Berlin

Wie Mensch und Umwelt miteinander in Beziehung stehen, das möchte die Geographische Schülergesellschaft Zukunft Erde (GSZE) gemeinsam mit Berliner Schülerinnen und Schülern (SuS) kritisch hinterfragen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen können hier ihre im Schulunterricht erworbenen Kenntnisse mit Beispielen aus der aktuellen Forschung verbinden und vertiefen sowie gleichzeitig Einblicke in den Arbeitsalltag einer Universität erhalten.

 

Gemeinsam mit den Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Geographischen Institutes und des Integrativen Forschungsinstitutes zu Transformationen von Mensch-Umwelt-Systemen (IRI THESys) der Humboldt-Universität zu Berlin verknüpfen die SuS in den angebotenen Veranstaltungen naturwissenschaftliches und gesellschaftswissenschaftliches Wissen und gewinnen durch dieses "Viel-Perspektiven-Prinzip" ein besonderes Verständnis des Mensch-Umwelt-Systems.

Die SuS lernen dabei, verantwortlich an der zukünftigen Gestaltung ihrer eigenen sowie der gesellschaftlichen und globalen Entwicklung mitzuwirken.

Thema des Sommersemesters 2015
Landnutzung/Landnutzungswandel in Lateinamerika

Mitmachen
Abb.:Katja Janson

 

Piktogramm Informations iSchülergesellschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin - ein Format der Professional School of Education.