Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Klimageographie

High-Performance Computing Cluster (Cirrus)

In der Klimageographie wird ein High-Performance Computing Cluster (HPCC) mit derzeit 400 CPU-Kernen (20 Knoten mit jeweils 2 Intel Xeon E5-2640 v4 Prozessoren) für Klimadatenauswertung und Klimamodellierung verwendet. Dem HPCC stehen 140 TB Plattenspeicher und 5 TB Speicher im HU SAN-System zur Verfügung. Ein Rstudio-Server ermöglicht einen direkten Zugriff auf die Daten in der Analyse. Weiterhin wird das Gerät zur Aufbereitung und der interaktiven Präsentation der Wetter- und Klimadaten des Instituts auf der Geographie-Webseite verwendet. Der HPCC wird außerdem in der Lehre, z.B. in Kursen des Geographischen Instituts und bei externen Veranstaltung wie der Geo.X Autumn School genutzt.

Bitte wenden Sie sich bei Problemen oder Anmerkungen an
admin-klimageo@lists.hu-berlin.de