Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Klimageographie

Empfohlene Lehrveranstaltungen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Ihr Studium im Bereich der Klimageographie zu vertiefen. Wenn Sie in diesem Bereich besondere Kompetenzen aufbauen möchten, empfehlen wir im überfachlichen Wahlpflichtangebot möglichst Lehrveranstaltungen zu naturwissenschaftlichen Grundlagen (Physik, Agrarwissenschaften, Biologie, Chemie), Mathematik und Informatik (Programmierung bevorzugt mit open source-Werkzeugen wie Python, R oder R Studio) zu belegen. Ebenso sind Veranstaltungen im Fachbereich Klimatologie der TU Berlin und der Meteorologie der FU Berlin hierfür sinnvoll und anerkennbar. Außerdem sollten Sie innerhalb der Geographie nebst den Angeboten der Klimageographie Kompetenzen in Statistik, GIS, Fernerkundung (Geomatik), Landschaftsökologie und Biogeographie sowie im Bereich der Bodenkunde oder Geomorphologie aufbauen.

 

Sie studieren Geographie an der HU Berlin und interessieren sich für eine Vertiefung im Bereich Klimageographie? Zu möglichen Studienverläufen und Abschlussarbeiten mit diesem Schwerpunkt sowie zu klimageographischen Praktika und Auslandssemestern beraten Sie die Mitarbeitenden der Klimageographie gerne.

Folgende Module legen wir Ihnen ganz besonders ans Herz:

 

Im Bachelor Geographie

Grundlagenstudium Module B1 & B4 Physische Geographie I (Klimatologie und Geomorphologie) & II (Bodengeographie, Hydrologie und Biogeographie)
Modul B3 Einführung in die Statistik und das Fach Geographie (Seminar basierend auf der Software R wählen)
Fachspezifische vertiefung Modul B7 Mensch-Umwelt-Systeme
Modul B8.1 Einführung in die Geofernerkundung
Module B9.1, B9.2 & B9.3 min. zwei Module mit physisch-geographischem Schwerpunkt (z.B. regionale und/oder angewandte Klimatologie, Hydrologie, Fernerkundung)
Modul B10 Hauptexkursion mit physisch-geographischem Schwerpunkt
Thematische und methodische Erweiterung Modul B11 Geographische Berufspraxis (Praktikum z.B. am PIK, GFZ, DKK, MPI-Meteorologie, Umweltbundesamt, etc.)
Überfachlicher Wahlpflichtbereich Module z.B. aus der Meteorologie, Biogeographie, Landschaftsökologie, Bodenkunde, Programmierung (z.B. R, Python)
Auslandssemester mit vergleichbaren Modulen (empfohlen im 5. Semester)
Abschlussmodul Modul B12 Forschungs- und Kommunikationswerkstatt mit Klimageographie-Kolloquium
Bachelorarbeit mit klimageographischem Thema

 

Im Master Global Change Geography

Pflichtbereich Modul MSc2 Climate and Earth System Dynamics (Wintersemester)
Fachlicher Wahlpflichtbereich Modul MSc5.1 Field Observation in Climatology and Hydrology (Sommersemester)
Modul MSc7/8 Introduction to Climate Modelling (Wintersemester; kann auch als MSc6 angerechnet werden)
Modul MSc7/8 Specific Hydrology (Sommersemester)
Abschlussmodul Modul MSc9 Scientific Writing mit Klimageographie-Kolloquium
Masterarbeit mit klimageographischem Thema (wahlweise auch in Kooperation mit dem PIK)