Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Klimageographie

Die Klimageographie am Geographischen Institut der Humboldt-Universität thematisiert in Forschung und Lehre Austauschprozesse und Wechselwirkungen zwischen Atmosphäre und Land- bzw. Stadtoberflächen. Wir interessieren uns insbesondere dafür,

  • wie Klima, Klimawandel und Luftqualität durch städtische Strukturen und die Aktivitäten der Bewohnerinnen und Bewohner verändert und modifiziert werden,
  • wie Klima, Klimavariabilität und Klimawandel in vergletscherten Landschaften die Energie- und Massebilanz der Kryosphäre und damit den Wasserhaushalt beeinflussen,
  • wie es gelingen kann räumlich und zeitlich hochauflösend atmosphärische Variablen für geographisch relevante Prozesszusammenhänge zu erfassen, zu modellieren und zu visualisieren, und
  • wie hydrologische Systeme auf lokaler und globaler Ebene mit Klima und Klimawandel in Wechselwirkung stehen.

 

Forschung

In interdisziplinären Forschungsprojekten mit Forschungspartnern und -partnerinnen im In- und Ausland sind wir an Studien zu den oben genannten Forschungsfeldern engagiert. Veröffentlichte Fachartikel, an denen Mitarbeitende der Klimageographie mitgearbeitet haben, sind unter Publikationen gelistet.

 

Lehre

In der Lehre vertreten wir in den Modulen der Bachelor- und Masterstudiengänge am Geographischen Institut das gesamte inhaltliche Spektrum der Klimageographie und vertiefen die genannten Spezialisierungen in weiterführenden Modulen. Gerne betreuen wir auch Abschlussarbeiten.

 

Wetterstationen

Am Geographischen Institut unterhalten wir zudem die Alexander von Humboldt-Wetterstation. Im Klimagarten und an der Dachstation werden verschiedene Klimaelemente und Luftqualitätsparameter gemessen. Aktuelle Wetterdaten stehen dadurch für den Standort Adlershof zur Verfügung.

 

Technische Ausstattung

Die Klimageographie verfügt über einen umfangreichen Gerätepark mit hochauflösender Messtechnologie, sowie über ein luftanalytisches Labor und einen Hochleistungsrechner für Klimadatenauswertungen und -modellierungen.

 

 

Aus der Klimageographie heraus wurde das Unternehmen Green Adapt im Bereich Anpassung an den Klimawandel von ehemaligen HU-Geographie-Studierenden gegründet.