Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Geographisches Institut

Der Campus Adlershof

Das Geographische Institut ist ein Bestandteil des Campus „Adlershof – Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien“ im Südosten Berlins. Das Institut ist verknüpft mit anderen Instituten der Humboldt-Universität zu Berlin sowie mit wichtigen Forschungseinrichtungen, wie zum Beispiel dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Dadurch werden zusätzliche Anreize für die Arbeit am Geographischen Institut geschaffen.

Der Campus für Naturwissenschaften in Adlershof wurde im Jahr 2003 fertiggestellt und umfasst 6 HU-Institute folgender Fachrichtungen: Geographie, Chemie, Informatik, Mathematik, Physik und Psychologie. In diesen Instituten sind insgesamt 6300 Studenten immatrikuliert. Dort arbeiten 110 Professoren und 720 andere Beschäftigte.

Wie komme ich nach Adlershof mit dem ÖPNV? S-Bahn, Bus, Tram

Regionale Planung wurde überzeugend mit wissenschaftlichen Zielen verknüpft. Neben den Synergien, die sich aus der gemeinsamen Nutzung der ausgedehnten Infrastruktur ergeben, wird die akademische Lehre positiv durch ihren Praxisbezug beeinflusst.

Die Etablierung der Universität in Adlershof hat zum Ziel, eine neue Qualität von Bildung zu erreichen. Berufspraxis, Pioniergeist und unternehmerisches Denken gestalten die Bildungslandschaft. Studenten haben die Möglichkeit, mit den Unternehmen und Forschungsinstituten in Verbindung zu treten und Kontakte mit möglichen Arbeitgebern zu knüpfen. Das „Erwin-Schrödinger-Zentrum“ (das Bibliotheks- und Kommunikationszentrum des Campus Adlershof) ist ein gutes Beispiel dafür: Es bietet eine exzellente Infrastruktur für Forschung und Praxis und fungiert somit als Schnittstelle zwischen akademischer Welt und Wirtschaftsleben.

Weitere Informationen über den Campus Adlershof gibt er hier.