Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Geographisches Institut

Allgemeine Informationen

Möchten Sie einen Teil Ihres Studiums (ein oder zwei Semester) im Ausland absolvieren, sollten Sie zunächst das Studium an einer deutschen Hochschule beginnen und erst dann ins Ausland gehen, wenn Sie einen groben Überblick über Ihr Fachgebiet gewonnen haben, am besten nach dem erfolgreich abgeschlossenen Basisstudium. Möglich ist auch ein Aufbau- oder Vertiefungsstudium im Ausland nach einem abgeschlossenen Studium an einer deutschen Hochschule.

Im Falle eines Teilstudiums an einer ausländischen Hochschule ist es ratsam, sich für die Zeit des Auslandsstudiums beurlauben zu lassen. Hier finden Sie einen allgemeinen Erfahrungsbericht zum Thema: Eigene Faust.

Praktika

Eine weitere Form des Auslandsaufenthalts ist die Ableistung von Praktika, die bei manchen Studiengängen obligatorischer Bestandteil des Studiums ist. Für die Vermittlung von Praktika ins Ausland gibt es eine Reihe von Organisationen, die vor allem fächerspezifisch ausgerichtet sind. Eine Anlaufstelle ist die Kontaktstelle für Geographische Praxis.

Einzelaufenthalt oder Gruppenprogramm

Sie können einen Auslandsaufenthalt individuell durchführen, Sie haben aber auch die Möglichkeit, in einer Gruppe mit anderen Studierenden einen Teil Ihres Studiums im Ausland zu absolvieren, zum Beispiel im Rahmen eines Austauschprogramms Ihrer Hochschule oder eines europäischen Programms. Der Vorteil eines solchen Gruppen­programms ist, dass die meisten organisatorischen Fragen für die Gruppe geregelt werden und vor allem die Anerkennung der im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen sichergestellt ist.

Auf der Internetseite "HU International" können Sie sich über alle Austauschprogramme der Humboldt-Universität informieren.

Sprachkenntnisse

Um erfolgreich im Ausland zu studieren, müssen Sie die Sprache des Gastlandes gut beherrschen. Sie müssen nicht nur in der Lage sein, den Lehrveranstaltungen zu folgen, sondern sich auch selbst mündlich und schriftlich zu Themen ihres Faches zu äußern. Ein gleichzeitiger Beginn von Studium und Sprachunterricht ist deshalb nicht ratsam. Allerdings kann es zweckmäßig sein, auch während des Auslandsstudiums Sprachkurse an der Gasthochschule zu besuchen, um die vorhandenen Kenntnisse zu verbessern.

Falls Sie nicht über die erforderlichen Sprachkenntnisse verfügen, sollten Sie rechtzeitig vor Studienbeginn Sprachkurse in Deutschland oder im Ausland besuchen und auch sonst jede Möglichkeit nutzen, sich die nötigen Sprachkenntnisse anzueignen.

Vorbereitung eines Auslandsaufenthalts: Rechtzeitige Information

Haben Sie sich dafür entschieden, einen Teil Ihres Studiums im Ausland durchzuführen, sollten Sie möglichst frühzeitig - mindestens 1 Jahr im voraus - damit beginnen, Informationen zu den folgenden Punkten zu sammeln:

  • Welche Hochschultypen gibt es?
  • Welche Studiengänge und Spezialisierungsmöglichkeiten werden angeboten?
  • Bestehen Zulassungsbeschränkungen für bestimmte Fächer?
  • Wie ist das Studium aufgebaut? (Studienjahr, Semester, Trimester; Stufenstudium/-zyklen; Prüfungen)
  • Ist vor Aufnahme des Studiums eine Sprachprüfung abzulegen? (Falls erforderlich: Termine, Prüfungsort, Anforderungen, Gültigkeitsdauer)
  • Welche der im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen können anerkannt werden? (Diese Frage ist für die Planung des Studienvorhabens sehr wichtig. Sie sollten sie unbedingt vor der Ausreise klären, um zu vermeiden, dass Sie durch den Auslandsaufenthalt Zeit verlieren!)
  • In welcher Form sind die Studien- und Prüfungsleistungen nachzuweisen?
  • Sind an der ausländischen Hochschule Studiengebühren zu zahlen? In welcher Höhe?
  • Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten im Gastland?
  • Welche Möglichkeiten der Förderung eines Studienaufenthalts im Ausland gibt es? (z.B. BAföG und Stipendien vom DAAD)
  • Welche Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen gibt es? (z.B. Visum, Jobmöglichkeiten neben dem Studium)
  • Welche Unterkunftsmöglichkeiten gibt es?
  • Welche Unterlagen werden für die Bewerbung benötigt? (z.B. Übersetzung von Zeugnissen, Beglaubigungen, Gutachten)
  • Welche Termine sind einzuhalten? (z.B. Bewerbungsfristen, Termin der Sprachprüfung)

Diese und viele andere Informationen finden sie auch in Erfahrungsberichten zum Erasmusstudium. Das Internationale Büro und das Internet sind gut Quellen.