Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Geographisches Institut

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät | Geographisches Institut | Startseite Inhalte | Aktuelles | Nachrichten aktuell | 17.12.2017 | Bewerbungsende | 2 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/-innen (Doktorand_innen) in der Kultur- und Sozialgeographie

17.12.2017 | Bewerbungsende | 2 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/-innen (Doktorand_innen) in der Kultur- und Sozialgeographie

Humboldt-Universität zu Berlin:

2 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/-innen (Doktorand_innen) in der Kultur- und Sozialgeographie

Für das Projekt „Geographische Imaginationen - Sicherheit und Unsicherheit im Generationenvergleich“ im von der DFG geförderten Sonderforschungsbereich 1265 „Re-Figuration von Räumen“ sind im Geographischen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin zum 01.01.2018 zwei Stellen

einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (E13 TV-L Berlin, 65%) mit der Möglichkeit der Promotion zunächst befristet für die Dauer von 4 Jahren (48 Monaten) zu besetzen.

Das Projekt erforscht vergleichend sicherheitsbezogene Geographische Imaginationen an drei Untersuchungsorten in Europa, Nordamerika und Südostasien. Im Zentrum steht eine qualitative Methode der Photo-Elizitation. Aufgabe in der Forschung ist die verantwortliche Durchführung einer Teilstudie (Berlin, Vancouver oder Singapur) sowie die enge Kooperation innerhalb des Teilprojekts sowie mit anderen Projekten des Sonderforschungsbereichs. Der/die Stelleninhaberin nimmt aktiv an der strukturierten Graduiertenausbildung des SFB teil und soll sich im Rahmen der Stelle wissenschaftlich qualifizieren (Promotion).

Einstellungsvoraussetzungen sind ein herausragender Hochschulabschluss in Geographie (Schwerpunkt Kultur- und Sozialgeographie) oder verwandter Disziplinen sowie Erfahrung mit qualitativen empirischen Forschungsmethoden. Für die emprischen Teilstudien sind sehr gute Englischkenntnisse erforderlich. Erwünscht ist die Vertrautheit mit raumtheoretischen Debatten und insbesondere Vorerfahrung mit der Analyse subjektiver Raumvorstellungen. Vorerfahrung (Forschungs- oder Studienaufenthalt) in Nordamerika oder Südostasien werden begrüßt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte innerhalb der nächsten drei Wochen (spätestens bis zum 17.12. 2017) (vorzugsweise per E-Mail) an Prof. Dr. Ilse Helbrecht, Humboldt-Universität zu Berlin, Geographisches Institut, Unter den Linden 6, 10099 Berlin. E-mail: barbara.richter@geographie.hu-berlin.de (Sekretariat)