Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Klimageographie

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät | Geographisches Institut | Klimageographie | Forschung | Innovationsnetzwerk Klimaanpassung Brandenburg Berlin (INKA BB) Teilprojekt 5 „Warn- und Interventionssysteme für Gesundheitsvorsorge und Krankheitsmanagement“

Innovationsnetzwerk Klimaanpassung Brandenburg Berlin (INKA BB) Teilprojekt 5 „Warn- und Interventionssysteme für Gesundheitsvorsorge und Krankheitsmanagement“

 

hegelplatz_seminargebäude.jpgAbbWarnsystemePatient Spirometer 1.JPG

 

Die mit rezenten Klimaveränderungen einhergehenden Risiken verlangen besonders in den städtischen Agglomerationen umfassende Anpassungsmaßnahmen zum Schutz der menschlichen Gesundheit. Das Projekt fokussiert mit der Entwicklung eines Informations- und Frühwarnsystems unter Berücksichtigung von Innenraumbedingungen sowie der Etablierung eines telemedizinischen Frühwarn- und Interventionszentrums für Hochrisikopatienten mit pulmokardialen Erkrankungen auf die Minderung der gesundheitlichen Auswirkungen von Hitzewellen und Luftbelastung. Das Teilprojekt systematisiert meteorologische und epidemiologische Informationen zu einem Hitzewarn- und Informationssystem, das in beispielhafter Weise mit einer telemedizinischen Warn- und Interventionstechnologie verknüpft wird. Dieser Forschungsansatz trägt dazu bei, den Umgang mit klimawandelbedingten Unsicherheiten und Risiken auf der individuellen Ebene zu unterstützen.

 


 

Ausführliche Informationen zu dem Projekt finden Sie:

 

Auf der Projektseite von INKA BB und

Der BMBF-Klimzug Plattform: Klimawandel in Regionen zukunftsfähig gestalten

 

 

Beteiligte Projektmitarbeiter und Ansprechpartner am Lehrstuhl Klimageographie:

 

Dr. Marcel Langner

M.Sc. Katharina Scherber