Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Didaktik

Modul4 "Kartographie und Geomedien"

Das Lehrkonzept hat das Ziel digitale Geomedien als selbstverständliche Unterrichtsmethode im Geographieunterricht zu etablieren. Motivation ist die Zunahme der Digitalisierung und Bedeutung von Geoinformationen in der Gesellschaft.

Leihfahrraeder am Boxhagener Platz mit Hotspotkarte

Für einen kompetenten und reflektierten Einsatz digitaler Geomedien und Geoinformationen in der schulischen Ausbildung sind Karten- und Medienkompetenz der Studierenden eine notwendige Basisqualifikation. Die im Modul eingesetzten Anwendungen GeoApps zum Kartieren, ArcGIS Online und Story Maps der Frima ERSI unterstützen den Erwerb von Karten- und Medienkompetenz.

ESRI Story Maps...

ist eine webbasierte Anwendung, die es erlaubt das Potential von Karten mit begleitetenden Texten, Bildern und Multimedia-Inhalten zu verbinden.

Erstellung der Story Maps

Die Studierenden haben...

  1. Ein Kartier- und Story Map Konzept erarbeitet,
  2. eine Kartierung mit einer GeoApp (Locus Map Free oder MAPS.ME) auf Ihrem Smartphone im Kiez durchgeführt,
  3. die Daten aufbereitet und mit der cloudbasierten Lösung für Kartenerstellung- und Analyse ArcGIS Online (ESRI) eine oder mehrere thematische Karten erstellt,
  4. mit der Web App "ESRI Story Maps" die thematischen Karten mit Texten, Bildern und Multimedia-Inhalten zu einer multimedialen Geschichte kombiniert und visualisiert.

Im Kontext der Ziele

  • "Nachhaltige Städte und Gemeinden" (Ziel 11),
  • "Verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster" (Ziel 12)

für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 der UN haben die Studierenden sich ein Thema, bezogen auf Ihr Wohnumfeld, erarbeitet und dieses visualsiert.

Die ausgewählten Ziele knüpfen an das Thema "Umgang mit Ressourcen" aus dem aktuellen Berlin/Brandenburger Rahmenlehrplan, für die Jahrgangsstufe 9/10, an.